3 Buchstaben - 1 Ziel

Promotionen - Werbung - Geschenkartikel

Unsere Produkte

3D-Lasern

Die Aufnahme geschieht mit einem 3D-Scanner, welcher zum Beispiel nach dem Prinzip der Streifenprojektion das Gesicht einer Person erfasst. Die ermittelten Daten der dreidimensionalen Aufnahme werden mittels Software in eine Punktwolke  umgewandelt. Die Datei enthält jeden einzelnen Punkt des Porträts   angeordnet innerhalb eines dreidimensionalen Raums. Jeder dieser Punkte ist mit den dreidimensionalen Koordinaten X, Y und Z versehen.

Die Datei wird dann mittels Laser durch die Fokussierung eines Laserstrahls Punkt für Punkt   computergesteuert in einen Glasblock gelasert. Dieses Verfahren ist   bekannt als Glasinnengravur(oder auch Vitrographie).   Der Vorgang des Einscannens und des Laserns eines 3D-Porträts in einen   Glasblock mit den Abmessungen 50×50×80 mm und einer Punktanzahl von   zirka 180.000 bis 350.000 Punkten für ein Standard 3D-Porträtfoto dauert   zirka 3–5 Minuten. 

Mit derselben Technologie, der Glasinnengravur können auch andere Objekte wie zum Beispiel Sehenswürdigkeiten in Glas gelasert werden. Hier sind auch 2D (Fotos) einlaserbar.

Quelle: Wikipedia